Quer durch Vorarlberg am 30.09.12

Hier sind viele Sommerberichte von Forums-Usern aus der Bergwelt der Alpen/Gebirge zu finden.
Benutzeravatar
Schleppliftfan
6er Gondelbahn
6er Gondelbahn
Beiträge: 235
Registriert: 07.12.2009, 17:16
Wohnort: Unterjoch/Allgäu

Quer durch Vorarlberg am 30.09.12

Beitragvon Schleppliftfan » 03.10.2012, 11:56

Eigentlich wollte ich gar keinen bericht schreiben, da aber eigentlich fast alle besuchten Lifte bisher nur minimal oder noch gar nicht dokumentiert wurden, schreibe ich doch einen bericht, einige Nostalgiefans werden sich freuen
Ich probiere mal eine neue Berichteweise und teile die besuchten Lifte in Stationen ein.

Station 1: Walchlift in Stuben am Arlberg
Eigentlich stand dieser Lift gar nicht auf der Liftliste, als wir aber den Flexenpass runtergefahren sind entdeckten wir dabei interessante Stützen und auch eine interessante Talstation, wir hielten sofort an und uns erwartet ein total schöner Schlepper aus den 50er Jahren

Bild
Die Trasse, ein schöner Einzellift

Bild


Bild
Schön gepflegte Seilscheibe, nur leider schon in der neueren Bauweise :(

Bild
Nochmal die Talstation, der Lift wurde übrigens erst vor kurzem überarbeitet, von dem her dürfte er auch noch länger laufen

Bild
So war es in den 50ern und auch noch in den 60ern üblich :D

Bild
Stütze2, interessant ist die Tieferlegung der Rollenbatterie auf der Bergseite

Bild
Im Hintergrund die Albonabahn

Bild
Eine einseitige Gittermaststütze gehört inzwischen für mich schon zu jedem anständigen 50er Jahre Lift dazu :D

Bild
Meiner Meinung nach Bild des Tages

Station 2: Paludalift Dalaas
Nachdem wir genug geknipst hatten, trieb es uns ins Klostertal zu einem Einzellift, der an diesem Tag sicher zu den Highlights gezählt hat. Uns erwartet ein uralter Doppelmayrlift von 1955 mit Schrägantrieb in der Talstation und Portalstützen, zudem macht der Lift auf 800m Länge 300m Höhenunterschied, entsprechend gewaltig ist auch der Winkel der Seilscheibe, der sicher fast 45° aufweisen kann.

Bild
Talstation, an der Einfahrroba kann man schon erkennen,dass die kein Übungslift ist

Bild
Einfach total genial, der Motor hat auch 120 PS, da dürfte ein kerniger Sound vorhanden sein :D

Bild
Auch hier so eine Stütze

Bild
Dürfte eine der schönsten Talstationen überhaupt sein, schönes Gebäude, Schrägantrieb und total schön in den Ort platziert

Bild
Ein Besuch im Winter ist bei Petz und mir schon vorgemerkt

Bild


Bild
Beinahe wäre der Lift 2009 stillgelegt und abgerissen worden, jetzt hat man aber eine Pistenwalze gekauft und der Betrieb ist hoffentlich gesichert

Bild


Bild


Bild
Leider ein kleiner Konstruktionsfehler, der Winkel vom Seil ist so groß, dass wenn eine Klemme die Roba passiert, die zweite Seilrolle von außen am Querträger schleift

Bild
Auf dem Foto ist die Steigung natürlich nicht so gut darstellbar, in Echt ist das schon noch ein bisschen brutaler

Bild
Wie auch am Walchlift hat dieser Lift an der Ausfahrt nur eine Rolle

Station 3: Pfiffareutelift Raggal
Als nächstes zog es uns ins große Walsertal, wo uns das Skigebiet in dem Örtchen Raggal erwarten sollte. Die Erwartungen waren ziemlich hoch, laut einem alten Bild müsste uns dort auch ein Schrägantrieb erwarten, aber denkste, die haben beim Umbau auf Langbügel einfach eine Pilzantrieb reingestellt :x Wenigstens hat der Lift Gittermasten und da dort 2008 ein neuer Übungslift gebaut wurde und am großen Lift am Montag das Seil abgenommen wurde, um es zu erneuern ist wenigstens der Trost da, dass die lifte noch lange erhalten bleiben.

Bild
Nur zwei Bilder von der Trasse, irgendwie habe ich es verpennt, mehr Fotos zu machen :oops:

Bild
Ich habe mir zwar mehr von dem Lift versprochen, die Gittermasten, das schöne Skigelände und die netten Liftbesitzer würde einen Besuch aber doch wieder Wert machen.

Station 4: Skilifte Gurtis/Bazora
Als nächstes wollten wir eigentlich gleich nach Laterns rauf, da fiel mit auf dem Weg ein Schild mit der Aufschrift Gurtis auf, ich dachte mir, dass da hinten irgendwo noch ein Holzstützenschlepper steht, also umgedreht und hintergefahren, nur gab es wieder das Unwort des Tages zu sagen: Nebel; Und zwar so stark, dass wir gar nichts mehr sahen. Wir haben bestimmt eine Stunde nach dem Skilift gesucht, vergebens

Bild
Nur ein Bild von dem Übungslift als der nebel kurz abzog, mehr gab es nicht zu sehen. Scheibenkleister auch...

Station 5: Skilift Gröllerkopf Übersaxen
Weiter ging es über Feldkirch nach Rankweil und dort machten wir noch einen kurzen Abstecher nach Übersaxen, wo noch ein interessanter Kurvenlift steht, nach wenigen Minuten suchen haben wir die Talstation trotz starken Nebels doch gefunden

Bild
Viel gab es leider auch nicht zu sehen, der Lift ist aber durchaus sehr interessant, hier die Talstation in der uralten Pilzausführung

Bild
Triplex

Bild
Antrieb ist dieselmechanisch über Kardanwellen

Bild
T-Stützen in der uralt Ausführung, leider sah man von der Trasse gar nichts :evil:

Station 6: Skilift Schmittenhof in Übersaxen
Weiter ging es von Übersaxen zurück nach Rankweil und dann ins Laternsertal hoch, wo uns ein weiters Highlight erwarten sollte, ein waschechter Dieselholzkurzbügler mit Brückenantrieb und Gittermasten :D Schön, dass man sowas in Österreich noch findet

Bild
Dank Nebel sah man leider auch nicht viel, aber das rückte eh in den Hintergrund

Bild
Und unten steht ein uralter Brückendiesel mit Trockenkupplung, sowas kenne ich sonst nur noch vom Schwandlift in Jungholz, der baugleich ist :D

Bild
Ist ein seltenes Bild geworden

Bild
Übrigens ist die Befestigung der Bügel auch noch alte Schule, leider sind halt zum teil schon Plastikbügel installiert, aber die Holzbügel überwiegen :D

Bild
Der uralte Brückenantrieb, so gefällt mir das. Sogar noch mit Dieselmotor

Bild
Schaltkästen und Kupplungs- und Bremsenhebel

Station 7: Hochälpelelift am Bödele
Von Laterns ging es dann über Dornbirn rauf nach Schwarzenberg/Bödele. Dort erwartete uns ein weiteres Monster, ein 1,6 Km langer Gittermastkurzbügler mit fast 4m/s und über 180PS. Schrägantrieb hat er natürlich auch und zwar in der ganz schweren Schrägantrieb, die inzwischen so gut wie ausgestorben...

Bild
Da steht das gute Stück

Bild
Schrägantrieb der schweren Sorte 8)

Bild
Das Talstationsgebäude wurde erst vor kurzer Zeit erneuert, so ist der Lift vor einem Ersatz geschützt

Bild
Alles ordentlich gestapelt und gepflegt, schön

Bild
Ich bitte die verwackelten Bilder zu entschuldigen, aber der Nebel machte das Licht so diffus

Station 8: Skilifte Alberschwende
Als nächstes ging es runter nach Alberschwende, wo wir zum Abschluss noch eine fahrt mit dem ESL machen wollten, nur gab es ein Problem, er war nicht in Betrieb, so ein Mist. Für mich ist es nicht so schlimm, da es im Winter eh ganz oben steht, aber für Petz tut es mir halt leid.
Übrigens sind die meisten Bilder von einem anderen Tag im August, da das Wetter an jenem Tag schöner war!

Bild
Talstation könnte auch als Wohnhaus durchgehen

Bild
Schöner Wopfner/Steurer ESL

Bild
Antrieb, typisch Wopfner. Übrigens ist die Anlage top gepflegt :D

Bild
Schöne Betonstützen

Bild


Bild
Nebenan zieht noch der Steurer Schlepper Sohmsberg hoch

Bild


Bild
Schöne Talstation, der Motor wurde erst dieses Jahr erneuert

Bild
Passt zusammen wie die Faust aufs Auge

Bild
Blick unter die Technik vom Sohmsberglift

Bild


Bild
Steurer Lifte gefallen mir auch sehr gut :D

Bild


Bild


Bild
Schöner Steurer Sessel

Bild


Bild
Skilift Dresslerberg, ein schöner Pilzantrieb wie beim Hittisberglift, nur in einer anderen Farbe und Kurzbüügel

Bild
Der Skilift Tannerberg, der leider auf Langbügel umgebaut wurde, aber trotzdem noch sehr urig ist

Bild
Schwerer Zahnkranzantrieb mit Schrägverzahnung, gab es nicht sehr oft

Bild
Steuerpult

Bild
Stütze mit den ganz breiten Rollen, zum Teil noch mit dem roten lack, wie es damals üblich war. Der Lift hat noch nen guten Originalzustand :D

Station 9: Skilift Hittisberg in Hittisau
In Hittisau erwartete uns zum Abschluss noch ein schönes Einzelliftchen mit Gittermasten und Pilzantrieb. Der Motor ist nagelneu und hat wohl noch keine Betriebsstunden drauf. Die Bilder sind auch von dem Augustausflug, da die anderen wegen dem Nebel nichts geworden sind.

Bild
Talstation

Bild


Bild
Schöne Trasse, auch mal was für 1-2 Stunden

Bild


Bild
Gittermaststützen sind in Vorarlberg Standard :wink:

Bild

Ich hoffe, dass der Bericht euch gefallen hat

Viele Grüße,
Tobi
Zuletzt geändert von Schleppliftfan am 11.10.2012, 16:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Chris
Admin
Beiträge: 3287
Registriert: 26.10.2006, 20:03
Wohnort: Dorfen
Kontaktdaten:

Re: Quer durch Vorarlberg am 30.09.12

Beitragvon Chris » 04.10.2012, 21:24

Danke für´s reinstellen der Fotos.
Schöne alte Schlepplifte, auch der ESL sieht gut aus.
www.skilift-info.de
Skilifttechnik im Detail

Bild

Benutzeravatar
TW
Moderator
Beiträge: 1989
Registriert: 05.08.2007, 10:16
Wohnort: Fulda, vorher Bad Wurzach (Allgäu/Schwaben)
Kontaktdaten:

Re: Quer durch Vorarlberg am 30.09.12

Beitragvon TW » 04.10.2012, 22:05

Sehr coole Tour mit auf jeden Fall interessanten Skigebieten. Ein paar kannte ich schon, Dalaas, Übersaxen und Hittisau waren mir neu, obwohl ich an letzterem schon unzählige Male vorbei gefahren bin...

Gurtis-Bazora scheint auch ganz gut zu sein, ich meine davon irgendwo schon einen Bericht gelesen zu haben... finde ich aber gerade auf Anhieb nicht. Aber ich schätze es am WE recht voll ein, weil es direkt oberhalb von Frastanz und bei Feldkirch ist.

Alberschwende ist natürlich DAS Kult-Gebiet im Bregenzerwald. Muss ich auch mal hin, ich hoffe aber dass ich noch ein paar Jahre Zeit dafür habe, diesen Winter wird wohl das Allgäu abgegrast, da ist genug zu tun :D

Benutzeravatar
GB III
3S-Bahn
3S-Bahn
Beiträge: 894
Registriert: 14.08.2010, 19:26

Re: Quer durch Vorarlberg am 30.09.12

Beitragvon GB III » 05.10.2012, 14:38

Echt ein top Bericht :!: :!:
Saison 12/13: 20 Skitage
10x Oberhof, 1x Kaunertaler Gletscher, 2x Ehrwalder Alm, 5x Zillertal 3000, 1x Zillertal Arena, 1x Hintertuxer Gletscher


Zurück zu „Sommerberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste