Skitalk-24

Das Skiforum über Ski, Seilbahnen und Skigebiete
Aktuelle Zeit: 31.10.2014, 10:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Südtirol 2012: Plattkofel (16.09.2012)
BeitragVerfasst: 13.10.2012, 18:58 
Offline
15er Gondelbahn
15er Gondelbahn

Registriert: 10.06.2009, 21:44
Beiträge: 311
Wohnort: Markt Indersdorf
Anfahrt:
Kastelruth - Compatsch - Saltria per Bus in 35min

Rückfahrt:
Saltria - Compatsch - Kastelruth per Bus in 35min

Wetter:
Kaiserwetter, 100km Fernsicht

Schneehöhe:
Tal: 0 cm
Berg: Reste

Geöffnete Anlagen und Hütten:
-4KSB/B Florian (2x)
-die anderen Sommerbahnen
-Alle Sommerhütten

Geschlossene Anlagen und Hütten:
-Rest
-Hotels für den Winter

Wartezeiten:
keine, dank Goldcard durchmarschiert

Gefallen:
-Recht bequemer Weg
-Landschaft
-Wetter
-Ausblick am Gipfel
-Sehr gute Fernsicht
-Einkehr in der Plattkofelhütte

So bei mir gehts wieder mit dem Berichtestau abbauen weiter. Am Sonntag gings bei gutem Wetter auf den Plattkofel, da für Mitte der Urlaubswoche ein Tief vorhergesagt war mit SFG tw. unter 2500m (Der Plattkofel misst jedoch 2959m, etwa gleich hoch wie die Zugspitze), wurde die Tour um einige Tage nach vorn verlegt (Ursprünglich wollte ich die Tour Donnerstags machen als letztes Highlight).

1. Bergfahrt zur Williamshütte

Morgens um 9:00 erstmal mit dem Bus aus Kastelruth bis nach Compatsch gestartet und anschliessend gleich in den Almbus, der mich dank Goldkarte nichts gekostet hat. Zudem sind sämtliche Lifte im Bereich Seiser Alm-Kastelruth mit dabei, ausser der Gondel in St. Ulrich und der DSB Sonne. An der Haltestelle gings dann gleich zur 4KSB/B Florian und mit dieser nach oben.

Bild
Start der Tour, die Rosszähne sind noch in Wolken

Bild
Im Lift. Fuhr morgens recht gemächlich, aber als ich kurz vor Betriebsschluss zurück war wurde ab der Hälfte der Strecke mit voller Geschwindigkeit gefahren

Bild
Leider steht die Sonne morgens um Halb 10 ziemlich ungünstig, daher blendets

Bild
Oben angekommen, leider stören einige Wolken noch die Sicht.

2. Williamshütte-Plattkofelhütte

Oben angekommen gleich auf der Fahrstrasse bis kurz vorm Zallinger, wie üblich und die Tour begonnen, welche mit dem ekelhaft steilen Fahrweg zur Plattkofelhütte beginnt. Wobei die Neigung nicht das schlimme ist, sondern weils einfach geradeaus rauf geht ohne Kurven etc, dafür ist man aber in einer guten Halben Stunde oben.

Bild
Blick rüber zum Goldknopf

Bild
Berghaus Zallinger, Palacia und die Ausläufer des Rosengartens

Bild
Und Richtung Rosszähne geschaut, davor liegen die Mahlknecht-Polen

Bild
Blick zur Raschötz, ganz hinten sieht man noch die Zillertaler

Bild
Rückblick zur Williamshütte und zum Zallinger

Bild
Bereits fast auf Höhe der Schneid, wie man anhand der Kuppen links sieht

Bild
Blick rauf zum Plattkofel, den ich wie üblich über den Normalweg gemacht habe

Bild
Blick zur Marmolada

Bild
Und zum Puflatsch. Der Schlern steckt noch tw. in Wolken

3. Plattkofelhütte-Platt

Bei der Hütte angekommen gings nach einer kurzen Fotopause auf den frisch renovierten und tw. leider mit Steinplatten verunstalteten Weg rauf zum Beginn des sog. Platts, über das man kommt man von der Seiser Alm hinauf muss. Es gibt zwar noch den Oskar-Schuster Steig, der macht aber aus Kastelruth keinen Sinn

Bild
Tiefblick zum Zallinger und zum Puflatsch

Bild
Erste Felsige Ausläufer des Plattkofels

Bild
Wieder der Schlern, das markante Profil ist noch zum Teil verdeckt

Bild
Blick zum Rosengarten

Bild
Wieder die Marmolada und Dunst

Bild
Rückblick zur Hütte hinten eine Hochnebelbank, aber ob man das bei einer Obergrenze auf ca. 2600m noch als Hochnebel bezeichnen kann

Bild
Schlern und Tierser Alpl sowie der Rosszahnkamm, hier liegen die Wolkengrenzen aber bei ca. 2300m

Bild
Verlauf der Schneid

Bild
Das links schaut mir verdächtig nach der Palagruppe aus, mittig die Fassaner Palacia

Bild
Blick nach Norden aus 2480m

Bild
Da hatten einige wohl zu viel Zeit, aber die aus Steinen gelegten Wörter links sind da schon ewig

4. Gipfelanstieg

Auf ca. 2500m betritt man dann das sog. Platt, und folgt einfach dem Weg nach oben, später im felsigeren Teil kann man sich ggf. leicht Verhauen, aber im Grundsatz gilt auf dem Weg nur eine Richtung, nämlich nach oben, wo ich mittags nach 2,5 Stunden Aufstieg ankam, allerdings waren an dem Tag viele Leute auf dem Gipfel.

Bild
Tiefblick aus 2600m, ganz hinten müssten bereits die Ötztaler und Stubaier Alpen sein, zumal man von dort bei guter Sicht auch immer die Dolomiten sieht

Bild
Am Schlern sind immer noch Wolkenfetzen

Bild
Wieder die Hütte, zwischendrin zogen auch am Plattkofel Wolken durch

Bild
Blick nach oben, ziemliche Geröllwüste, auf dem kargen Boden dort wächst nicht allzu viel

Bild
Blick zum Hauptkamm und zum Puflatsch

Bild
Zoom zum Schlern

Bild
Auch der Kesselkogel zeigt sich nun (der massige Klotz in der Bildmitte)

Bild
Palagruppe und die Hochnebelbank im Süden

Bild
Blick zum Rosengarten daneben Wolkenfelder

Bild
Schlernblick, diesmal fast Nebelfrei

Bild
Gleich beim Gipfel, der an diesem Sonntag sehr gut besucht war

5. Ausgedehnte Gipfelrast

Oben angekommen sich ein nettes Plätzchen gesucht und erstmal eine gute halbe Stunde oben gerastet, bei trotz einiger Wolken guter Fernsicht (um die 100km).Nach Süden wars schlechter, da dort Hochnebelartige Bewölkung bis auf ca. 2600m vorherrschte, da sieht man aus der Suppe nur die hohen Gipfel.

Bild
Blick zur Marmolada, im Gipfelbereich waren an geschützten Stellen noch einige Schneereste

Bild
Durontal, Schlern und dahinter der Hauptkamm

Bild
Tiefblick zum Puflatsch, das Tal links unten ist das Eisacktal an der Stelle etwa 2600m tiefer gelegen (auf knapp 400m)

Bild
Blick in die Wände des Langkofel, links am Rand sieht man die Steviagruppe

Bild
Langkofeleck, Fünffingerspitze und Grohmannspitze

Bild
Tiefblick nach St. Christina, nach St. Ulrich sieht man vom Plattkofel aus nicht, zumindest nicht vom Mittelgipfel aus

Bild
Rosengarten, samt Durontal und hinten die Roterdspitze, im Hintergrund der Hauptkamm (vmtl. Ötztaler) nunja und eine Dohle von oben gesehen

Bild
Nach Süden stört Hochnebelartige Bewölkung die Sicht, die Palagruppe erkennt man aber

Bild
Marmolada, fällt dank ihrer Vergletscherung deutlich auf

Bild
Blick über die Seceda bis zum Hauptkamm

Bild
Grödnertal samt der Fermeda direkt dahinter

Bild
Noch einmal der Schlern, wirkt aber vom Plattkofel aus niedrig, klar wenn man am Plattkofel 400m höher steht

Bild
Zoom zum Stubaier Hauptkamm, ca. 100km entfernt. Davor sind die Plose und die Seceda zu erkennen

Bild
Zoom in die Ötztaler ebenfalls um die 100km entfernt (Luftlinie)

Bild
Zoom ins Durontal, gut zu sehen die Dunstschicht

Bild
Nochmals der wilde Felskranz der Langkofelgruppe

6. Abstieg zur Hütte

Nach der Halbstündigen Rast gings gleich, diesmal jedoch etwas direkter, da ich auf ca. 2800m einfach einem Trampelpfad durchs übersichtliche Gelände bis zu den letzten, bzw. von oben aus ersten Grasflecken gefolgt, weil ich keine Lust auf die quasi Rennstrecke von der Hütte aus hatte und lieber etwas direkter runter wollte.

Bild
Rückblick zum sehr gut besuchten Gipfel. Da der aber geräumig ist findet man auch bei vielen Leuten am Berg immer ein nettes Plätzchen

Bild
Geradewegs von unten kommt der Oskar-Schuster-Steig hoch

Bild
Blick zum nächsten Ziel

Bild
Halb vernebelter Schlernblick

Bild
Tiefer unten und auf dem Abschneider nochmal der Schlern, jedoch samt der Erhebungen der Seiser Alm

Bild
Blick Richtung Fassatal die Hochwolken sind weitgehend weg

Bild
Wieder auf dem Weg zurück, hab mich von oben an die Grasflächen gehalten und bin in die Richtung

Bild
Marmolada vom Abstiegsweg aus unten sieht man ein Stück des friedrich-August-Wegs

Bild
Bald bei der Hütte im Süden wirds trüber

Bild
Blick zur Raschötz

Bild
Rückblick nach oben

7. Abstieg und Talfahrt

Nunja nach der doch recht ausgiebigen Einkehr und einer Brotzeit gings um 16:00 zum Lift und dort gleich zur Talfahrt eingestiegen. Hatte so ziemlich die letzte Talfahrt erwischt und kam dann in den Genuss einer Vollgasfahrt, da man die Bahn ab der Hälfte, mit voller Geschwindigkeit leergefahren hatte. Kaum bin ich zum Bus wurde der Lift auch schon abgestellt bis zum nächsten Morgen.

Bild
Blick vom Abstieg aus nach Nordne, mittlerweile wurde es dort auch dunstiger

Bild
Nochmal zum Gipfel hochgeschaut, der vom Weg aus unspektakulär wirkt, da es sich hier um die sanfte Seite handelt

Bild
Südtiroler Kitsch

Bild
Sprung zum Lift

Bild
Talfahrt durch den Wald, im Winter ist die 4KSB/B eine gute und lange Beschäftigungsanlage

Bild
Ab hier wurde dann Vollgas gefahren

Bild
Blick die vorgelagerten Hänge hoch zur Langkofelgruppe

Bild
Standardbild von der Bushaltestelle aus

Facts

Bild
GPS-Track zur 6. Plattkofelbesteigung (seit 2007 Jährlich), diesmal nicht ganz den gleichen Weg runter, sondern Querbeet über einen Trampelpfad

Aufstieg: 920hm
Abstieg: 920hm
Gehzeit: 5,5 Stunden
Strecke: 13,7km gesamt, davon 9,7km zu Fuss (aber viele Höhenmeter)

mFg Widdi

_________________
Saison 2012/2013: 36 Schitage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Südtirol 2012: Plattkofel (16.09.2012)
BeitragVerfasst: 15.10.2012, 11:16 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2006, 20:03
Beiträge: 3316
Wohnort: Dorfen
Schöne Fotos!

_________________
www.skilift-info.de
Skilifttechnik im Detail

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Südtirol 2012: Plattkofel (16.09.2012)
BeitragVerfasst: 15.10.2012, 18:04 
Offline
3S-Bahn
3S-Bahn
Benutzeravatar

Registriert: 14.08.2010, 19:26
Beiträge: 898
Netter Bericht, die Landschaft ist da auch ziemlich schön :D .

_________________
Bild

Saison 12/13: 20 Skitage
10x Oberhof, 1x Kaunertaler Gletscher, 2x Ehrwalder Alm, 5x Zillertal 3000, 1x Zillertal Arena, 1x Hintertuxer Gletscher


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Südtirol 2012: Plattkofel (16.09.2012)
BeitragVerfasst: 15.10.2012, 18:24 
Offline
Pendelbahn
Pendelbahn

Registriert: 18.08.2011, 17:34
Beiträge: 477
Wohnort: Hessen
Dem kann ich nur zustimmen.

Ordentliches Panorama! :)

_________________
Mit freundlichen Grüßen
Jannik


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Ähnliche Themen

Südtirol 2012: Marinzen-Schafstall - Kofel (15.09.2012) Forum: Sommerberichte Autor: Widdi Antworten: 0
Dolomiti Superski 18.-25.2.2012 Forum: Winterberichte Autor: cellist Antworten: 2
Oktober 2012 - Nostalgiebahnen Forum: Fotowettbewerb/Kalender 2012 Autor: Skifan93 Antworten: 5
Bodensee, Insel Mainau - Little Italy in BW (17.05. 2012) Forum: Sommerberichte Autor: Widdi Antworten: 0
Februar 2012 - kuppelbare Sesselbahn im Winterbetrieb Forum: Fotowettbewerb/Kalender 2012 Autor: Skifan93 Antworten: 6

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Style based on FI Subice by phpBBservice.nl
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Optimiert mit SEO phpBB