Nebelhorn 26.04.2013 | firniges Finale- inkl. Talabfahrt

Hier sind viele Winterberichte von Forums-Usern über viele verschiedene Skigebiete zu finden. Die Winterberichte sind meistens mit Informationen und Bildern und zeigen die aktuelle Schneesituation vor Ort.
Benutzeravatar
TW
Moderator
Beiträge: 1989
Registriert: 05.08.2007, 10:16
Wohnort: Fulda, vorher Bad Wurzach (Allgäu/Schwaben)
Kontaktdaten:

Nebelhorn 26.04.2013 | firniges Finale- inkl. Talabfahrt

Beitragvon TW » 13.04.2014, 18:44

Nebelhorn 26.04.2013 | firniges Finale- inkl. Talabfahrt
Geschafft! Alte-Altlasten-Bewältigung Nr.7 - in zwei Wochen ist das schon ein Jahr her...

Mit reichlich Verspätung kommt nun mein Bericht zum Saisonabschluss 2012/2013 :D

Wir erinnern uns: Winter 2013- der endlose Winter. Es war der Winter, in dem an Ostern die Rhön Vollbetrieb vermelden konnte, bei mit den besten Bedingungen der letzten 5 Jahre- aber keiner wollte mehr Skifahren. Noch einen Monat später, kurz vor dem 1. Mai, habe ich aber trotz allem noch nicht genug. Im Allgäu trotzte das Nebelhorn dem Frühjahr bislang erfolgreich, sodass dort im oberen Bereich immernoch eine gute Schneelage vorzufinden war. Für mich natürlich Grund genug für einen kurzen Ausflug ins Allgäu :D

Nach der FH geht es noch nach Sonthofen, und am nächsten Tag muss ich nicht mal so sehr früh aufstehen, Oberstdorf ist nah...

Bild
Morgens auf dem Weg zum Bahnhof- von der Schneelage (am Grünten) her könnte das Bild auch an einem relativ beliebigen Tag im "Winter" 2014 aufgenommen werden sein, nur das Gras ist hier etwas grüner...

Bild
Das Nebelhorn hat gar nicht so viele Liftanlagen- und seitdem ich es kenne, hat sich auch nichts an der Infrastruktur geändert: Es gibt die "Zubringer"-Pendelbahn in zwei Sektionen, insbesondere die zweite Sektion dient (wenn die Piste geöffnet ist) auch als Beschäftigungsanlage für eine im Mittelstück recht steile Piste. Die dritte Sektion direkt auf den Nebelhorn-Gipfel ist eine kürzere und kleinere Pendelbahn, an der es neben einem Ziehweg zur Bergstation der 4SB Koblat eine sehr coole schwarze Piste direkt hinunter gibt. Die eigentlichen Haupt-Beschäftigungsanlagen sind zwei fixe Sesselbahnen oberhalb und unterhalb der 2. Mittelsatation: Die DSB Sonngehren doppelt die PB im oberen Teil und erschließt (ausschließlich!) damit einen schönen schwarzen Hang für Wiederholungsfahrten. Oberhalb erschließt die 4SB Koblat noch zwei rote Pisten und eine blaue Piste und einiges freies Gelände. Bei der rechten Piste "Pfannenhölzle" ist eine Besonderheit, dass sie gleichzeitig im Pistenplan als Piste und Route auftritt. Anscheinend lässt man es sich hier offen, sie zu präparieren- bei meinem Besuch war die Piste als Route geöffnet und demnach nicht präpariert.

Bei der Auffahrt waren in der Kabine überwiegend Einheimische- und der Grundtenor war: Heute noch mal die letzte Chance zum Skifahren nutzen, denn morgen gibt es schlechtes Wetter. Vom Liftler erfuhr ich auch, warum der ursprünglich für 1. Mai angekündigte letzte Betriebstag auf den 27.04. verlegt wurde: Um für die anstehenden Feiertage rechtzeitig den Sommerbetrieb beginnen zu können, muss man schon mit der Revision beginnen. Da hatte wohl jemand nicht auf den Kalender geschaut?

Bild
Blick auf den Bereich der 1. Mittelstation (Seealpe). - also die Abfahrt an der 2. Sektion geht auf jeden Fall noch :mrgreen:

Bild
Blick auf die geöffnete schwarze Abfahrt an der DSB Sonngehren mit dem Abzweig zur Talabfahrt

Bild
Nach einem kleinen Irrlauf durch die zweite Mittelstation (man muss soweit ich mich erinnere nicht der Beschilderung "zum Gipfel", sondern "zum Skigebiet" folgen, um ohne Umweg zur nächsten Sektion zu kommen...) ging es dann auch gleich bis auf den Gipfel

Bild
früher ging hier hinauf nur ein Einersessellift, der auch noch eine Zeit lang parallel mit der PB betrieben wurde. Mit der Pendelbahn hat er aber einen guten Ersatz gefunden, die Pistenerschließung wurde auf jeden Fall verbessert, da man um den Gipfelhang zu fahren auch jedes Mal noch einen Lift unterhalb des ESL brauchte. Und so eine einzelne Pendelbahn auf den Gipfel ist auf jeden Fall stylisher als eine KSB... Etwas nervig ist nur, dass man bei jeder Fahrt die komplette Terasse der Gipfelgastronomie überqueren muss, was natürlich auch nicht besonders schön für die dort sitzenden Gäste ist.

Bild
Ein Sprung an die DSB Sonngehren. Jetzt am Morgen war diese Piste wirklich perfekt :D

Bild
2. Sektion der Nebelhornbahn, die ersten beiden Sektionen sind mit 60er-Kabinen doppelt so groß wie die Gipfelbahn. Durch die deutlich längere Strecke gleicht sich das aber ungefähr wieder aus.

Bild
In der großen Halfpipe kommen die ersten Grasflecken raus...

Bild
Blick auf die ehemalige Talstation des Gipfel-ESL und die Bergstation- mit dem coolen Gipfelhang unterhalb

Bild
Blick auf die Prominenz der Allgäuer Alpen- der markante Berg in der Mitte müsste der Hochvogel sein

Bild
Es war erwartungsgemäß sehr leer im Skigebiet und die Pisten blieben lange frisch :)
Normalerweise hat man am Nebelhorn mit langen Wartezeiten an den Bahnen zu kämpfen, daher war dieser Tag wohl absolut perfekt für einen Besuch dort

Bild
die heute unpräparierte Abfahrt Pfannenhölzle rechts an der 4SB

Bild
Auf der Talabfahrt an der 2. Sektion- im oberen Teil ist es nur ein Ziehweg...

Bild
dann kommt aber ein Steilhang, der sich durch den weichen Schnee erstaunlich gut fahren ließ

Bild
Wieder am Gipfel, vom Gipfelgrat weg muss es bei Powder auch geniale Varianten geben...

Bild
Starthang am Gipfel, unten geht es dann in einen Ziehweg über, von dem die steile Gipfelhang-Abfahrt abzweigt

Bild
Auch wenn Abseits natürlich kein Tiefschnee liegt- wie wäre es dann mal mit einer Firnabfahrt??

Bild
Der Firn ließ sich perfekt fahren! sowohl am Koblat als auch neben dem Gipfelhang gab es absolut geniale Möglichkeiten... das war wirklich mein bester Firntag bisher :)

Bild
Wartezeiten gab es an der Gipfelbahn zum Glück nie, ich konnte immer gleich mit der nächsten Kabine mitfahren, die auch in einem guten Zeitintervall fuhr. An einem normalen Tag in der Hauptsaison wohl unvorstellbar :mrgreen:

Bild
der obere Bereich des Skigebiets mit der Station Höfatsblick (2. Mittelstation), links 4SB Koblat, und rechts DSB Sonngehren

Bild

Bild
Blick Richtung Kleinwalsertal

Bild
Das kurze Stück zum Gipfel bin ich auch aufgestiegen- Blick auf die Gipfelwechte

Bild
Zoom zum Skigebiet Gunzesried (da liegt derzeit weniger Schnee...) mit der Nagelfluhkette im Hintergrund.

Bild
Und noch Bolsterlang im Zoom

Bild
Auch der Ifen ist sehr gut erkennbar

Bild
Und zu guter Letzt die Tallifte Heuberg und das Walmendingerhorn

Bild
Auf einer weiteren genialen Firnabfahrt am Koblat

Bild
Es ging mal wieder zur unteren Mittelstation und jetzt wollte ich es wirklich wissen: Es folgt die Talabfahrtsbefahrung nach Oberstdorf am 26.04.2013!!! (Garantiert dieses Jahr an diesem Datum nicht mehr möglich ;) )

Bild
Skiweg im ersten Teil- sieht doch noch gut aus...

Bild
die erste schneefreie Stelle- kann man gut drüberwatscheln

Bild
großteils war die Piste wirklich noch gut fahrbar (ich bin schon auf schlimmeren geöffneten Pisten gefahren...)
Das größte Problem war eigentlich, dass die kleine Straße, die die Piste mehrmals kreuzt, bereits freigeräumt und gestreut wurde. Ansonsten musste ich nur ein mal wegen Schneemangel wirklich abschnallen und ein kurzes Stück tragen.

Bild
Oberhalb von diesem Haus war ein Bauer gerade auf der Wiese beschäftigt. Er grüßte mich nett, aber was er sich wohl gedacht hat...

Bild
Blick auf die Talstation der PB

Bild

Bild
Schnee bis ganz ans Ende der Abfahrt, auf 830m 8)
Der kurze Marsch zurück zur Talstation war dann ganz schön hart, weil offensichtlich jegliche Beschilderung schon abgebaut war und ich deshalb einfach himmelrichtungsmäßig nach links lief, was aber ein Umweg war, weil man einfach nirgends zwischen den Häusern durchgekommen ist... Richtig wäre der kleine Weg am Bach entlang gewesen. Es war dort unten so warm in den Skiklamotten...

Bild
Es geht aber nochmal rauf ins Skigebiet, über die Schanzen hinweg... Die Liftler haben sich auch was gedacht, warum ich jetzt so spät am Nachmittag noch rauffahre, wo das Wetter auch noch grad schlecht wird... (Meine Skier waren an der Talstation schon wieder komplett trocken, so warm war es!)

Bild
Während der Auffahrt kam dann ein sehr kurzer und schwacher Regenschauer runter, der aber ausreichte, um den überwiegenden Teil der ohnehin wenigen Skifahrer im Skigebiet zu vertreiben- danach hatte ich wirklich ein Privatskigebiet 8)

Bild
Keine Leute mehr und immernoch sehr gute Pisten- und Firnverhältnisse am Koblat

Bild
Die einzelnen Spuren zeigen, wie weich der Schnee ist- aber Buckel sind längst noch kein vorhanden. Perfektes Frühlingsskifahren

Bild
ex-ESL-Trasse, unten Gipfelhang, links Gipfelziehweg und 4SB Koblat

Bild
Der Himmel wurde auch wieder blau!

Bild
Das gute alte Nebelhorn-Logo... Früher war es noch ein Sinnvoller Werbeslogan - "Das Höchste im Allgäu" zu sein, während das heute irgendwie nicht mehr passt, da jetzt ja praktisch alle Oberstdorfer/Kleinwalsertaler Skigebiete (alle außer Heuberg!) dazu gehören. Trotzdem heißt es jetzt einfach "Das Höchste", was zwar "historisch gewachsen" ist, aber für mich trotzdem genauso bezugslos wie gewisse neuere Skigebietsnamens-Kreationen in Österreich (Ski-Optimal, Ski-Juwel, Schneereich etc). Ich finde es schöner, wenn ein Skigebiet nach wirklichen Ortsbezeichungen benannt ist...

Bild
netter selbstgebauter Überhang- an so was ähnlichem hat der JDAV Fulda auch jahrelang trainiert :lol: (mittlerweile haben wir zum Glück eine Kletterhalle gebaut)

Bild
Die Piste am Sonngehren war leider am Nachmittag doch recht ausgefahren, nebendran ging es aber umso besser

Bild
und ein letztes Mal fahre ich den oberen Teil der Talabfahrt, den unteren Teil habe ich mir aber nicht noch mal gegeben und bin dann doch in der 1. Sektion mit der Bahn runter

Bild
Die 2. Sektion an der Station Seealpe

Bild
Hier ist auch noch ein kurzer Übungsschlepper, der aber natürlich nicht mehr lief

Bild
Blick über Oberstdorf

Bild
Das Schneeband nochmal aus der Bahn fotografiert

Bild
Und damit war der Winter 2012/2013 beendet! Aufgrund der Temperaturen im Tal begab ich mich sofort auf die Toilette, um die Skisachen auszuziehen. In leichter Hose und T-Shirt, aber mit geschulterten Skiern und Skischuhen am Rucksack ging es dann mit dem Skibus zum Bahnhof und direkt weiter nach Fulda.

Gruß,
Tobi

Zurück zu „Winterberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast