Zugspitze (14.04.2013)

Hier sind viele Winterberichte von Forums-Usern über viele verschiedene Skigebiete zu finden. Die Winterberichte sind meistens mit Informationen und Bildern und zeigen die aktuelle Schneesituation vor Ort.
Widdi
15er Gondelbahn
15er Gondelbahn
Beiträge: 311
Registriert: 10.06.2009, 21:44
Wohnort: Markt Indersdorf
Kontaktdaten:

Zugspitze (14.04.2013)

Beitragvon Widdi » 18.05.2013, 10:16

Anfahrt:
Markt Indersdorf - München -A95 - Garmisch Ehrwald - Eibsee in 2:20 Stunden (mit Tankstopp)

Rückfahrt
Eibsee - Garmisch - A95 - Starnberg - A96 - Markt Indersdorf in gut 2 Stunden (Hohes Verkehrsaufkommen)

Wetter:
Erst bedeckt, später Kaiserwetter, knapp über 0°C (am Gipfel) bis 17°C (Eibsee-Tal)

Schneehöhe:
Tal: nix
Berg: bis 3m je nach Hang- und Höhenlage

Geöffnete Anlagen und Pisten:
-Alle
-Alle ausser

Geschlossene Anlagen und Pisten:
-Riffelriss

Wartezeiten:

Gondel: 40min (bereits um 8:40) :!:
Sessellifte: 0-2min
Schlepper: 0-2min

Gefallen:
-Anlagenmix
-Schneeverhältnisse für die Wärme
-Wetter ab mittag
-Super-G
-Talfahrt mit der Zahnradbahn

Nicht Gefallen:
-Hohe Wartezeit am Morgen

Wertung:
5,5 von 6

Abzüge:
-Siehe nicht gefallen

Und bei mir sind nach wie vor noch 3 Altlasten aus der Schisaison liegengeblieben. Ausnahmsweise gings mal am Wochenende weg. Da ich nicht allzu weit fahren wollte, wurde es die Zugspitze. Leider auf dem Rückweg trotz späterer Abfahrt tw. im Stau gestanden.

1. Morgendliche Auffahrt und Einfahren

Dank recht guter Wettervorhersage wurde für den Sonntag die Zugspitze ausgewählt, zumal die Eibseebahn in der Folgewoche Revision hatte und ich generell mit der ins Gebiet einsteige. Nun diesmal wäre wohl eher die Zahnradbahn besser gewesen, da ich nach relativ langem Warten erst gegen 9:20 auf dem Weg nach oben war (per ZRB hätts etwa gleich lang gedauert). Leider hing oben am Gipfel noch eine hartknäckige Wolke, somit und auch wg. der fortgeschrittenen Zeit diesmal auf den Gipfelrundgang verzichtet und gleich aufs Platt runter. Unten erstmal an die Schneefernerkopflifte, allerdings ist der Auslauf unten so flach mit Gegenanstieg, dass man quasi oben kreuzen muss, will man wieder auf die linke Seite ohne Aufstieg um die Stationen rum

Bild
Blick hoch, leider hing genau auf dem Gipfel morgens eine Wolke herum, wer erst später da raufgefahren ist hatte mehr Glück

Bild
Blick übern Eibsee, der wird aber weiter oben besser

Bild
Totale des Eibsees aus dem Steilstück der Gondel, an dem Tag noch mit etwas Eis bedeckt

Bild
Rückblick zum Gipfel, die Wolke 100m höher wär mir lieber gewesen

Bild
Im Schneefernerkopflift, die alte Bergstation Neue Welt soll heuer weg kommen, daher auch die "Straße" da rauf

Bild
Wolkenspiele, zum Glück verzog sich das bald

Bild
Auf der rechten Piste, links die Rodelbahn, gut zu sehen der Anstieg unten, wenn man "legal" zum Linken Lift will, Alternativ oben kreuzen

Bild
So erstmal die letzte Fahrt mit dem flachen Gletscherlift (der einzige, der da noch auf Gletscher steht)

Bild
Blick runter zum Verhau rund ums Sonn-Alpin

Bild
Nette Wolkenformationen, leider hingen die halt 100m zu tief

2. Am Platt und Einkehr

Nach 4 Fahrten bei den Schneefernerkopfliften gleich zum Sonnenkar hinunter. Später dort etwas rumgetigert und sich gegen 11:00 langsam wieder nach oben begeben, da ich vor dem großen Mittagsansturm einkehren wollte. Schnee war leider nicht besonders gut, da der Neuschnee vom Vortag durch recht warme Temperaturen zunehmend pappig wurde, daher schwieriger zu Fahren. Firn fand man bloss unten im Brunntal vor.

Bild
Auf einer der Sonnenkarpisten

Bild
Sprung in den SL Weisses Tal. Das rote ist kein Rost, sondern Reste der alten Lackierung

Bild
Wolkenspiele am Gipfel, gegen Mittag wurde es allerdings endgültig Sonnig

Bild
Wolkenlücken über Tirol, tja leider paar km zu weit südöstlich

Bild
In der 6KSB/B Wetterwandeck, später kam die noch öfter dran, wollte nämlich in die neue Super-G

Bild
Bereits auf dem Weg ins Brunntal, gefällt mir wg. der relativen Abgelegenheit

Bild
Vor allem fällt der Lift nur wenig in dem Kessel auf, warum, weils keine 6KSB/B ist. Die aperen Stellen sind nur abgeblasene Bereiche

Bild
Sprung ganz hoch, war mir zu faul rüberzuschieben, also nochmal mit dem Gletscherlift hoch

Bild
Mittagspause im Gletschergarten, trotz gehobener Preise das ists mir wert. Ins Sonnalpin kriegt man mich ned freiwillig rein

Bild
Danach kam die Sonne

3. Schimittag

Da das Gebiet recht klein ist, gings nach der Pause wieder zurück Richtung Brunntal, dort wars dann später durch die starke Aprilsonne und relativ hohe Temperaturen (Frostgrenze lag an dem Tag auf ca. 3000m) ziemlich weich, dennoch blieben die Pisten dort unten recht gut, später halt etwas aufgeworfen, allerdings etwas "flotter" als oben am Sonnenkar.

Bild
Ausblick noch bei der Einkehr

Bild
Blick hinter zum Schneefernerkopf an der Wetterwandeck-Bergstation

Bild
Auf der neuen Wetterwandeck-West, unten sind noch die Reste der Schlepper zu sehen

Bild
Blick rüber ins Reintal

Bild
Wieder auf dem Weg zum Brunntallift

Bild
In einen der Hänge dort bin ich später mal kurz rein

Bild
Ausblick am Platt, mit einem Blick heim wurds leider nix, da sind auf dme Platt diverse Gipfel im Weg

Bild
Mal ein wenig abseits hineingequert

Bild
Und später kurz in die hinten sichtbare Rinne hinein, gerade Richtig als Off-Piste-Übungshang geeignet

Bild
Im Brunntallift, ausser dem einen Schlepper ist am unteren Platt nichts.

Bild
Tja, wär ich besser umgekehrt eingestiegen, jetzt wärs am Gipfel sonnig, aber gut die Zugspitze rennt mir ja bis 2014 nicht weg

Bild
Wieder am Sonnenkar mal etwas den Ausblick genossen

Bild
Reste der alten Wetterwandecklifte, gegen die Nachfolgerin

Bild
Weite am Platt vom weissen Tal aus

4. Neuerliche Abfahrten ins Brunntal

Nachdem ich kurz oben am Weissen Tal war, gleich wieder runter und das gleich mehrfach. Leider gibt das Gebiet fotomässig, wegen der Kleinheit immer mal wieder die gleichen Motive her, allerdings reicht mir für einen eher gemütlichen Tag das Zugspitzplatt völlig, macht man halt ggf. später nochmal eine Pause, für Kilometerfresserei gibts andere Gebiete.

Bild
Ausblick und Fernsicht vom Weissen Tal aus.

Bild
Vom Sessel aus links zu den Gipfeln rund ums Platt geschaut, leider kann man durch die Spitzen nicht ins Flachland schauen

Bild
Hochalpines Gelände, obwohl die Zugspitze ja noch am Alpennordrand liegt (2. Reihe)

Bild
Wieder mal auf dme Weg ins Brunntal, wer sich auskennt kann da fahren wo er will

Bild
Talstation Brunntal auf 2030m

Bild
Seitenblicke

5. Rückfahrt zum Sonnalpin

Nach mehrmals Brunntal, hatte ich erstmal wieder Durst, also gings gegen 14:30 nochmal ans Sonnalpin und dann ab in die bediente Dallmayr-Lounge, welche vom Gletschergarten her bedient wird. Und da gabs dann nochmal eine Pause.

Bild
Wieder im Brunntallift, der in den 80er-Jahren eine Neuerschliessung war

Bild
Sprung zum Wetterwandeck und ein Blick rüber Richtung Sonn-Alpin

Bild
So hätte ich den Gipfel am Morgen gebraucht, schade Pech gehabt.

Bild
Bergstation der neuen Bahn, auf einem Hügel links der alten Station hingesetzt

Bild
Kapelle am Sonnalpin, die alte DSB-Station oben kommt über den Sommer weg, daher auch der Zieher dort hinauf

Bild
So nochmal Pause gemacht, diesmal auf ein Weizen.

6. Nachmittags am Wetterwandeck

Nach der Pause, erstmal wieder zum SL Weisses Tal hinab, der dort oben so ziemlich die älteste Anlage sein dürfte (aus den 50er-60er-Jahren) und danach hauptsächlich am Wetterwandeck gefahren, bis dort ab ca. 15:40 leergefahren wurde, was ich aber im Fall der Zugspitze verstehe, dass man das Gebiet rechtzeitig entleeren will. Denn eine direkte Talabfahrt gibt es nicht, nur ab Riffelriss (unterhalbd es Tunnels) gibts eine Möglichkeit.

Bild
Wieder im SL Weißes Tal

Bild
Blick rüber ins bereits ergrünende Inntal

Bild
Und zu diversen Gipfeln des Wettersteinmassivs hinüber

Bild
Seitenblicke

Bild
Nochmal der Zugspitzgipfel, mittig sieht man den SL Weißes Tal, vorn die neue 6KSB/B

Bild
Noch ein Sprung runter ins Brunntal, war aber für den Tag meine letzte Fahrt dort hin

Bild
Und ein weiterer zurück in die 6KSB/B Wetterwandeck, die orangen Hauben finde ich aber egal wo schrecklich

Bild
Noch ein Blick runter ins Reintal, das Höllental ist auf der anderen Seite

7. Letzte Abfahrten auf dem Platt

Nachdem die Wetterwandeckbahn gegen 15:45 dicht gemacht hat, was aber bei der Lage dort verständlich ist, da ja alles wieder vom Berg runter muss, gings noch bis 16:15 rüber an die Sonnenkarbahn.
Oben erwischte ich dann noch "meinen" Zug um 16:30, bis ich unten am Auto nur schnell die Schuhe gewechselt hab und noch einen Spaziergang gemacht.

Bild
Nochmal ein Blick zum Brunntallift hinab

Bild
Wieder ein Ausblick rüber Richtung Inntal

Bild
Die Bullis kamen schon, davor aber noch alle Sonnenkarpisten einmal runter

Bild
Ausblick vom Aspen Run

Bild
In deren unterem Teil

Bild
Nochmal oben, jetzt nur noch auf den Zug warten

8. Kurzer Frühlingsspaziergang im Tal

Gegen 17:15 unten angekommen, erst einmal zum Auto und die Schuhe gewechselt, sowie Anorak und co. dort deponiert, da es unten mit 17°C ja doch angenehm warm war. Danach noch ein wenig zum Eibsee runter und nach einer Halben Stunde unterwegs wieder zum Auto, unterwegs kam dann selbst um 17:45 noch eine Fuhre mit der Eibseebahn hinab, da waren wohl am Nachmittag viele Leute am Gipfel, normal geht da die letzte in der Schisaison ca. 16:30

Bild
Rückblick hoch zur Zugspitze

Bild

Bild

Bild
Frühlingsimpressionen am Eibsee

Bild
Hat irgendwie einen Hauch Kanada dort, ist aber um einiges Näher.

Bild
Trasse der Bahn, von der Talstation aus, ziemlich krass, was man da vor gut 50 Jahren hingestellt hat (Die Gondelbahn ist Jahrgang 1962)

Facts:

Bild
Gps-Track, hab mich aufs Platt beschränkt, gibt da rauf wie runter immer Empfangsprobleme

Strecke: ca. 89km (Gesamt)
Vmax: 79km/h

mFg Widdi
Saison 2012/2013: 36 Schitage

Benutzeravatar
Chris
Admin
Beiträge: 3287
Registriert: 26.10.2006, 20:03
Wohnort: Dorfen
Kontaktdaten:

Re: Zugspitze (14.04.2013)

Beitragvon Chris » 20.05.2013, 10:16

Schon lange keinen Zugspitzbericht mehr angeschaut. Wusste gar nicht, dass die Gletschersee-Lifte jetzt abgetragen sind. Hab nur mal gehört, dass die nicht mehr in Betrieb sind. Somit ist der einzigste Heuss-Gletscherschlepplift verschwunden.
www.skilift-info.de
Skilifttechnik im Detail

Bild


Zurück zu „Winterberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast