Vorausfahrender Skifahrer hat uneingeschränkt Vorrang!

Allgemeine Diskussion über das Skifahren und Snowboarden.
Skioldie
Talfahrer
Beiträge: 1
Registriert: 16.01.2013, 12:53

Vorausfahrender Skifahrer hat uneingeschränkt Vorrang!

Beitragvon Skioldie » 16.01.2013, 17:13

Hallo,
ein „Fast-Unfall“ aus der vergangenen Saison wird hier vorgestellt.
Der Text war für eine Veröffentlichung und eine mögliche bewertende Diskussion nach der Saison 2011/12 gedacht. Dazu kam es leider nicht.

Erst jetzt habe ich dies tolle Forum gefunden. Hier bin ich sicher noch öfter! :-)

Für mich ist das Thema immer noch aktuell – auch für die Saison 2012/13
Zu den Grundsätzen habe ich weitere Texte gesammelt.

Eure Meinungen und Stellungnahmen erwarte ich mit Interesse!
Gruß Oldie


Vorausfahrender Skifahrer hat uneingeschränkt Vorrang!
(Zu den FIS-Regeln: 3 Fahrspurwahl und 4 Überholen)


In den ausführlichen 7:15 Uhr Nachrichten des RAI-Senders Bozen am 24.02.2012 wurde über einen tragischen Skiunfall in Südtirol am Vortag berichtet:
Ein 69-jähriger Skifahrer kam am Vortag nach Zusammenprall mit einem 44-jährigen deutschen Skifahrer im Skigebiet am Watles nach schwersten Kopfverletzungen bedauerlicherweise zu Tode. Beide Skifahrer trugen Helme.

Gut 2 Stunden nach diesen Nachrichten bin ich aus Corvara kommend bei der Abfahrt zum Campolongopass einem Zusammenprall mit einem jüngeren, schnellen Skifahrer, der mich sehr eng überholt und meine Fahrspur dabei geschnitten hat, aus meiner Sicht gerade so entgangen. Von mir am Ende der Abfahrt auf die unnötige Näherung angesprochen, erklärte dieser deutsche Skifahrer er sei Skilehrer und Bergführer, kenne die FIS-Regeln und habe sich richtig verhalten.
Unser Gespräch, das noch bei der gemeinsamen Liftfahrt zur Kaiserhütte fortgesetzt wurde, war sachlich. Seine Argumentation - ich müsste bei Querfahrt auf von oben kommende Skifahrer achten - war für mich jedoch überraschend und völlig unzutreffend für das tatsächliche Geschehen.
Diesen leider alltäglichen Vorfall möchte ich hier näher darstellen - zum Meinungsaustausch, zur Klärung, zum Gewinn für mich und Interessierte sowie zur künftigen Beachtung durch Einsichtige.

Die Darstellung wird vereinfacht, da ich bei dem geschilderten Vorfall zufällig eine (ausgeliehene) Helmkamera eingeschaltet hatte. (s. Bild 1 – 3)

Zusätzlich zu den Bilder kann ein 1:30 Min.-Video (davon ungeschnitten ab 40 Sekunden vor dem Überholvorgang) auf YouTube aufgerufen werden.
Im Video kann meine Fahrspur bis zu Überholen und die Fahrt des anderen Skifahrers vom Überholen bis zum Lift sehr gut verfolgt werden.
Insgesamt werden mit einem 120º Weitwinkelobjektiv Gefälle verharmlost, Abstände zu groß und Winkel nicht wirklichkeitsgetreu dargestellt.
Zwischen Bild 1 und 3 besteht ein Zeitunterschied von etwa 0,15 Sekunden. Der überholende Skifahrer befindet sich auf Bild 1 weniger als 1,5 m
und auf Bild 3 höchstens 2 m vor der Kamera.

Bild
Bild 1

Bild
Bild 2

Bild
Bild 3

Zurück zu „Skifahren & Snowboarden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste